RSS 2.0
 
«     2019    »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031 
 
|

  
   
2016 (216)
2016 (456)
2016 (321)
2016 (398)
2016 (433)
2016 (554)

 
  Waffen-Arsenal Band 79: Sturmgeschutz 40 (L/43 und L48) Der beste Panzerjäger
 : » » ,
   
 
Waffen-Arsenal Band 79: Sturmgeschutz 40 (L/43 und L48) Der beste Panzerjäger
: Horst Scheibert
: Podzun-Pallas-Verlag
: 1983
isbn: 379090192X
: 52
:
: PDF (scan)

Das Sturmgeschütz III, ursprünglich zur Unterstützung von Angriffen nicht-gepanzerter Infanterie vorgesehen, erwies sich spätestens 1941 beim Auftreten der russischen Kampfpanzer T 34. KW I und II, mit deren starken Panzerungen und wegen ihrer hohen Vo, weitreichenden sowie treffgenaueren (gestreckte Flugbahn der Geschosse) Langrohrkanonen, als nicht mehr ausreichend. Seine kurze 7,5 cm Sturmkanone (Stuk L/24) zeigte zwar weiterhin Wirkung gegen "weichen" und weniger beweglichen Feind, nicht jedoch mehr gegen die oben genannten russischen Panzer. Längere Kanonen mit ihren besseren Eigenschaften wurden notwendig, und es entstanden - relativ schnell -nun auch Sturmgeschütze III mit Langrohrkanonen (Stuk 40). Sie erhielten nach diesen Kanonen nun die Bezeichnung: Sturmgeschütz 40, Ausführung F mit der Stuk 40 L/43 Sturmgeschütz 40, Ausführung F/8 mit der noch längeren Stuk 40 L/48 Sturmgeschütz 40, Ausführung G mit der Stuk 40 L/48 und Sturmgeschütz 40, Ausführung G mit der Stuk 40 L/48 in Saukopfblende
 
  • 0
: oleksandr74 | 7-08-2014, 07:20 | : 301   (0)
  Waffen-Arsenal Band 72: Der Panzerjäger Marder III - in den verschiedenen Ausführungen
 : » » ,
   
 
Waffen-Arsenal Band 72: Der Panzerjäger Marder III - in den verschiedenen Ausführungen
: Horst Scheibert
: Podzun-Pallas-Verlag
: 1981
isbn: 379090158X
: 52
:
: PDF (scan)

An illustrated study of the Marder family of open-topped tank destroyers. Combining high mobility and heavy firepower, they saw significant combat action in several theatres. German text.
 
  • 0
: oleksandr74 | 7-08-2014, 05:56 | : 325   (0)
  Waffen-Arsenal Band 83: Die Panther-Familie
 : » » ,
   
 
Waffen-Arsenal Band 83: Die Panther-Familie
: Horst Scheibert
: Podzun-Pallas-Verlag
: 1983
isbn: 3790902101
: 52
:
: PDF (scan)

Beim Angriff auf die Sowjetunion 1941 stieß man auf die schweren KW 1 und KW II. sowie den mittelschweren T 34/76. Völlig neue Panzer, die sich bald als sehr ernsthafte Bedrohung für das Unternehmen "Barbarossa" herausstellten. Nur ihre anfänglich noch geringe Anzahl und die schlechte Ausbildung ihrer Besatzungen verringerte die Wirkung dieser hervorragenden Panzertypen. Zur Wiedererlangung der deutschen Panzer-Überlegenheit gab. neben dem Auftrag zur Entwicklung eines schweren Kampfpanzers (Tiger), das Rüstungsministerium Daimler-Benz und MAN Aufträge zur Entwicklung eines 30 bis 35 Tonnen mittelschweren Panzers mit geneigter Panzerung von 40 bis 60 mm Stärke, einer 7,5 cm KwK als Hauptwaffe und einer maximalen Geschwindigkeit von 55 km/Std.
 
  • 0
: oleksandr74 | 5-08-2014, 09:10 | : 309   (0)
  Waffen-Arsenal Band 86: Deutsche leichte Panzerspähwagen
 : » » ,
   
 
Waffen-Arsenal Band 86: Deutsche leichte Panzerspähwagen
: Horst Scheibert
: Podzun-Pallas-Verlag
: 1984
isbn: 3790902179
: 52
:
: PDF (scan)

Der Band 5 dieser Reihe ist schon seit Jahren vergriffen. Bevor jedoch an eine Neuauflage gegangen wird, sollen erst noch nach dem Vorbild für andere Waffen ergänzende Neuschöpfungen folgen. So sind neben dem vorliegenden auch noch weitere Bände über die deutschen schweren Panzerspähwagen in Arbeit. Alle Fotos und Abbildungen sind - wie bei allen anderen Ergänzungsbänden auch hier - gegenüber dem Band 5 neu.
 
  • 0
: oleksandr74 | 5-08-2014, 07:49 | : 410   (0)
  Waffen-Arsenal Band 84: Kampfpanzer Leopard 1
 : » » ,
   
 
Waffen-Arsenal Band 84: Kampfpanzer Leopard 1
: Michael Scheibert
: Podzun-Pallas-Verlag
: 1983
isbn: 379090211X
: 52
:
: PDF (scan)

Der Leopard 1 oder "Standardpanzer", wie er ursprünglich hieß, wurde in den Jahren 1957 bis 1966 entwickelt. Er war die erste deutsche Kampfpanzer-Entwicklung nach dem Zweiten Weltkrieg.
Die deutsche panzerbauende Industrie konnte für eine Neukonstruktion zwar auf die Erfahrungen des Zweiten Weltkrieges zurückgreifen, mußte jedoch die in den Jahren 1945 bis 1955 entstandene technologische Lücke schließen; um so mehr ist die Leistung der deutschen Industrie, die innerhalb von zehn Jahren einen serienreifen Ausstoß dieses Waffensystems ermöglichte, anzuerkennen.
 
  • 0
: oleksandr74 | 5-08-2014, 06:21 | : 465   (0)
  Waffen-Arsenal Band 89: Deutsche schwere 6-Rad-Panzerspähwagen
 : » » ,
   
 
Waffen-Arsenal Band 89: Deutsche schwere 6-Rad-Panzerspähwagen
: Horst Scheibert
: Podzun-Pallas-Verlag
: 1984
isbn: 3790902322
: 52
:
: PDF (scan)

Vorläufer-6-Rad: Prototypen Sd. Kfz. 231(6), 232(6) und 263(6) - Austro-Daimler (ADGZ) und 6-Rad-Beutewagen.
 
  • 0
: oleksandr74 | 5-08-2014, 03:16 | : 801   (0)
  Waffen-Arsenal Band 98: Leopard 2 (2. Band) - Ein Spitzenprodukt Deutscher Waffentechnik
 : » » ,
   
 
Waffen-Arsenal Band 98: Leopard 2 (2. Band) - Ein Spitzenprodukt Deutscher Waffentechnik
: Michael Scheibert, Wolfgang Schneider
: Podzun-Pallas-Verlag
: 1986
isbn: 3790902659
: 52
:
: PDF (scan)

Der frühere LEOPARD-2-Band (Nr. 69) ist vergriffen. Der hiermit vorliegende Folgeband zeigt ihm gegenüber nur neue Abbildungen. Er geht zwar weniger auf die Entwicklung ein (hierzu siehe Band 69). stellt dafür jedoch die neuen Ausführungen einschließlich die der Streitkräfte der Niederlande und der Schweiz vor und gibt Ausblicke in die weitere Entwicklung.
 
  • 0
: oleksandr74 | 1-08-2014, 07:28 | : 368   (0)
  Waffen-Arsenal Band 96: Puma. Und andere schwere Panzerspähwagen der ARK-Reihe sowie Sd.Kfz. 254 von Saurer und Beutespähwagen
 : » » ,
   
 
Waffen-Arsenal Band 96: Puma. Und andere schwere Panzerspähwagen der ARK-Reihe sowie Sd.Kfz. 254 von Saurer und Beutespähwagen
: Horst Scheibert
: Podzun-Pallas-Verlag
: 1985
isbn: 3790902640
: 52
:
: PDF (scan)

Da sich der schon im Frieden entwickelte schwere (8-Rad(-Panzerspähwagen der GS-Baureihe wegen seiner Beschuß- und Staubempfindlichkeit schon bald nach Kriegsbeginn als nicht sehr brauchbar erwies, erhielt die Firma Tatra bereits 1940 den Auftrag zum Bau eines neuen, flacheren und unempfindlicheren Panzerspähwagens. Ende 1941 wurden die ersten zwei Versuch sfahrzeuge dem Heereswaffenamt vorgeführt. Sie zeigten statt des bisherigen Kastenrahmen-Fahrgestells eine selbsttragende Wanne, einen 220 PS Dieselmotor, eine höhere Watfähigkeit, bessere Panzerung, eine neue Belüftung und breitere sowie größere Räder. Das Fahrgestell (Typenbezeichnung: ARK) und der Aufbau stammten von der Büssing-AG.
 
  • 0
: oleksandr74 | 1-08-2014, 05:38 | : 379   (0)
  Waffen-Arsenal Band 69: Kampfpanzer Leopard 2 - Der Beste der Welt
 : » » ,
   
 
Waffen-Arsenal Band 69: Kampfpanzer Leopard 2 - Der Beste der Welt
: Hermann Rößler, Hans Köhler
: Podzun-Pallas-Verlag
: 1981
isbn: 3790901555
: 52
:
: PDF (scan)

Aufbauend auf den Erfahrungen mit dem Kampfpanzer Leopard 1 und der Erkenntnis, daß die bisher gebauten gepanzerten Waffensysteme nur sehr schwer mit herkömmlichen Mitteln in Feuerkraft, Panzerung und Beweglichkeit weiter zu verbessern sind, begann Ende der sechziger Jahre die Entwicklung eines neuen Kampfpanzers. Neue Technologien für den Bau der Panzerung, zur günstigeren Waffenwirkung und zur Erhöhung der Beweglichkeit standen zur Verfügung. Nach Auflösung des "Kampfpanzer 70" Programms - eine deutsch/amerikanische Expe-rimentalentwicklung mit neuen Techniken -war ausreichendes Grundlagewissen vorhanden als Voraussetung für den Bau eines neuen deutschen Kampfpanzers. Auf der Basis von insgesamt 20 Erprobungsträgern von 1968 bis 1979 wurde die Entwicklung des "KPz Leopard 2" aufgebaut und bis zur Serienreife 1979 abgeschlossen.
 
  • 0
: oleksandr74 | 31-07-2014, 06:24 | : 426   (0)
  Waffen-Arsenal Band 116: Beutepanzer unterm Balkenkreuz. Russische Kampfpanzer
 : » » ,
   
 
Waffen-Arsenal Band 116: Beutepanzer unterm Balkenkreuz. Russische Kampfpanzer
: Werner Regenberg, Horst Scheibert
: Podzun-Pallas-Verlag
: 1989
isbn: 3790903590
: 52
:
: PDF (scan)

Dieser Band kann auch als Ergänzungsheft zu den früheren Bänden (Nr. 6, 41 und 109) über russische Kampfpanzer angesehen werden. Wir haben daher auch von Technischen Daten abgesehen, da diese dort zu finden sind. Im Band 109 sind darüber hinaus drei weitere Fotos über "Beutepanzer unterm Balkenkreuz" abgebildet.
 
  • 0
: oleksandr74 | 31-07-2014, 04:50 | : 474   (0)
  | | | |
 
Librus - Mountain of Knowledge
- 2004-2015
Design by Flashsoft © 2005-2015